Das Skifahren im Blut

Als gebürtiger Churer hatte ich das Skigebiet von Arosa-Lenzerheide quasi immer schon im Blickfeld. Bereits mit drei Jahren stand ich in Parpan zum ersten Mal auf den Ski. Nichtsahnend legte ich damit den Grundstein zu meiner Weltcupkarriere, die mich zwischen 1980 und 1996 drei Mal an Olympische Spiele und fünf Mal an Weltmeisterschaften führen sollte. Im Jahr 2000 gründete ich die Mahrer Event & Sport AG. Seither teile ich meine Erfahrung im Skisport mit grosser Leidenschaft und organisiere aussergewöhnliche sportliche Erlebnisse wie Firmenevents, Teamveranstaltungen und mehr.

Daniel Mahrer in einer lila Jacke und einem Helm hält ein Paar Skier und Skistöcke.
© Dani Fiori

Acht Weltcupsiege

137 Mal stand ich während meiner Karriere am Start eines Weltcup-Rennens und erzielte insgesamt 24 Podestplätze. Acht Mal durfte ich mich als Sieger feiern lassen, so auch auf der prestigeträchtigen Streif in Kitzbühel, wo ich mich am 14. Januar 1989 vor Marc Girardelli durchsetzte. Die Abfahrts-Bronzemedaille an der WM 1991 in Saalbach sowie die fünf Schweizermeistertitel sind weitere Meilensteine meiner Karriere, an die ich mich gerne erinnere. 1996 verabschiedete ich mich aus dem Weltcup und wechselte bis 2002 in die US-Profi-Tour, wo ich meine Leidenschaft für die Speed-Disziplinen weiter erfolgreich ausleben konnte.

1. März 1965

Parpan

Erster Versuch im Schnee.

Kinderfoto von Daniel Mahrer: Er hält Skistöcke in der Hand und trägt eine Strickmütze und einen Pullover.
22. März 1967

Erste Ski Erlebnisse

Zweiter Versuch im Schnee. Es geht schon besser…

Kinderfoto von Daniel Mahrer: Er fährt unter einem Tor aus Skistöcken durch.
1. Februar 1987

6. Platz Weltcup
in Crans Montana

20 Jahre später der fulminante Beginn meiner Karriere im Weltcupzirkus als fünfter Schweizer auf den ersten sechs Plätzen. Die Schweiz holte an der Heim-WM insgesamt 14 Medaillen, davon acht Goldmedallien.

Daniel Mahrer in roter und gelber Rennausrüstung am Weltcup in Crans Montana.
7. Dezember 1987

1. Platz Abfahrt Val D'Isére

Abfahrt ist Leidenschaft, Emotionen und Lebensgefühl. Kontrollierter Geschwindigkeitsrausch bis zu 150 km/h, millimetergenaue Kurvenfahrten, Steilhänge mit bis zu 45 Prozent Gefälle und Sprünge mit weit über 70 Metern.

Daniel Mahrer freut sich mit einem Kollegen über den 1. Platz an der Abfahrt in Val D'Isére.
12. Januar 1989

Vorbereitung zum Hahnenkamm Rennen in Kitzbühel

Die Streif….

Daniel Mahrer im rot-weissen Outfit hält Skier in der Hand, trägt eine Startnummer mit der Nummer 11 und beschattet seine Augen mit der Hand.
11. Januar 1990

4. Platz Abfahrt Schladming

Aufs Ganze gehen.

4. Februar 1990

2. Platz Abfahrt
Cortina d'Amprezzo

Auf den Spuren von James Bond in «For your eyes only». Die spektakulären Skiszenen wurden 1961 in Cortina gefimt.

5. Januar 1991

3. Platz WM Abfahrt Saalbach

Ein Moment für die Ewigkeit: auf dem Podest zu stehen. Dies sind emotionale Momente, die unvergesslich sind.

5. Dezember 1992

Val D'Isére

Im Rausch der Geschwingkeit…

Ein Skifahrer in rot-gelber Ausrüstung mitten im Sprung während eines Abfahrtsrennens.
11. Januar 1993

1. Platz Abfahrt
Garmisch-Patenkirchen

Abfahrt ist Leidenschaft, Emotionen und Adrenalin pur. Erlebnisse, die ich um keinen Preis missen will und die mir heute helfen den Sport in seiner ganzen Faszination weiter zu geben.

Zwei Skifahrer feiern mit ihrer Skiausrüstung in der Hand, tragen Stirnbänder und Skiausrüstung.
11. Januar 1993

Daniel Mahrer, Franz Heinzer, William Besse bei Daniels Sieg in Garmisch

Was für ein Gefühl: Solche Momente sind für die Ewigkeit!

18. Dezember 1993

Val Gardena

In Aktion!

22. Januar 1994

Wengen

Lauberhornrennen

10. Februar 1994

XVII Olympische Winterspiele 1994 in Lillehammer

Zum dritten Mal an den olympischen Spielen.

Daniel Mahrer mit weissem Helm, Skibrille und gelbem Skianzug blickt zur Seite und stützt sich auf Stöcke.
11. März 1994

4. Platz FIS Weltcup Kvitfjell

11. Dezember 1994

FIS Worldcup Tignes

17. Dezember 1994

FIS Weltcup Val D'Isére

Alles gegeben, Ziel erreicht!

16. Dezember 1995

FIS Weltcup Val Gardena

Skirennfahrer unter sich (mit Rob Boyd)…

19. Januar 1996

FIS Weltcup Veysonnaz

Freude herrscht!

20. Januar 1996

FIS Weltcup Veysonnaz

Zufrieden? Mein letztes Mal auf dem Podest im Weltcup.

13. Januar 1998

Profitour USA

1. Februar 1998

Profitour USA

Neuer Horizont auf neuem Kontinent.

1. März 1999

Teamsieg Profitour USA

Älter. Besser. Schneller! Teamsieg Profitour USA.

2. November 2000

Firmengründung

Gründung Mahrer Sport & Event AG in Zug

31. März 2001

Profitour USA

Zwei Skifahrer in Rennuniformen halten einen grossen Siegerscheck über 20.000 Dollar mit der Aufschrift „Team Switzerland“.
15. März 2002

Profitour USA

Profitour mit William Besse.

Daniel Mahrer mit Mütze, Sonnenbrille und Skiausrüstung hält einen Ski von Head in der Hand.